Eine letzte Abteilung ist dem Alpinismus gewidmet. Während die Gipfelbesteigungen in der Anfangsphase rein wissenschaftlichem Interesse galten, trat in der Mitte des letzten Jahrhunderts ein Wandel ein. Man suchte mehr und mehr die Abhärtung des eigenen Körpers, den Sieg über den Berg und über sich selbst. Bergsteigen wurde zum Sport, der schliesslich zur extremen Kletterei und zu den schwierigsten Wanddurchsteigungen (Eigernordwand) führte. In den Vitrinen sind Ausrüstungsgegenstände der Alpinisten von anno dazumal zu sehen. Ein grossartiges Ölbild von Alex W. Diggelmann mit dem Ausblick vom Jungfraugipfel auf den Aletschgletscher schliesst unsere permanente Ausstellung ab.